28.-31.12.2010: Christchurch - Akaroa - Dunedin


In Christchurch sind wir in einem Bad&Breakfest ohne Koffer untergekommen... Abends gingen wir dann mit meiner Schwester und Eltern zusammen essen :) Nach ca. einem halben Jahr konnten wir meine braun gewordene Schwester wieder in die Arme schließen ;)

Akaroa die kleine, wunderschön verträumte Hafenstadt - östlich von Christchurch war unser nächstes Ziel. Bei traumhaftem Wetter machten wir dann einen super interessanten & individuellen Segelturn mit Ray, der auch vieles über die Geschichte des kleinen Städtchen erzählte...
Als wir dann weiter draußen auch den Motor aus machen konnten, schwammen sogar einige Hector-Delphine vorm Boot her und um uns herum! :)
Sogar Pinguine konnten wir im türkis-farbenen Wasser entdecken.
Nachdem jeder von uns 7 Passagieren das Segelboot mal gelenkt und einen 'Tack' (sowas wie ne Wendung) durchgeführt hat, wurde der Hafen wieder angesteuert.

Anschließend ging es über abenteuerlich kurvige Straßen nach Dunedin. Nach ca. 6 Stunden Fahrzeit erreichten wir die Studenten- und 3. größte Stadt Neuseelands spät abends. Am nächsten morgen (Sylvester) mussten wir bereits um 3 Uhr aufstehen, da unsere Pinguinwanderung bevorstand. Beim Sonnenaufgang und Meeresrauschen konnten wir zwei kleine Gruppen von Pinguinen beobachten, wie sie von ihren Schlafplätzen ins Meer watschelten ;) Yellow Eyed Pinguine leben nur in sehr kleinen Kollonien und daher sahen wir nur eine 4- und 7-Pinguin große Kollonie. Aber am Sandbay gab es nicht nur Pinguine zu beobachten sondern auch Seelöwen, Robben und eine wunderschöne einsame Natur :)

Abends sollten nun endlich unsere Koffer zu uns zurückfinden :) nach 3 Nächten in provisorisch gekauften Klamotten und immer der selben Jeans konnten wir uns endlich wieder frisch mit eigenen Klamotten und allem drum und dran einkleiden und bei nem öffentlichen Konzert in Dunedin City ins Jahr 2011 rutschen!


Diesen Artikel teilen